Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchtrotten

durchtrotten,
wie durchtraben.
1.
untrennbar.
die damen pflegen dann, beim sanften mondesglanz,
bald paarweis bald in kleinen rotten,
die blühenden alleen zu durchtrotten
Wieland Oberon 11, 4.
2.
trennbar. er gelangte an die wiese und trottete durch.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1705, Z. 16.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchtrotten“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchtrotten>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)