Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

durchwüten

durchwüten,
mit wuth durchdringen. wie die peste ganze länder durchwütet Opitz Deutsche poeterei 9.
diesen körper den der schmerz durchwütet
Klinger 2, 439.
und der wurfspiesz
welcher ihm scharf die gedärme durchwütete, löste die glieder
Voss Ilias 17, 52.
wie ein entsetzlicher brand die gewundenen thale durchwütet
hoch im dürren gebirg
20, 489.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1716, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchwirbeln
Zitationshilfe
„durchwüten“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchw%C3%BCten>, abgerufen am 06.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)