Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

durchwittern

durchwittern,
eine steinart ist durchwittert, wenn sie mit anderm zersetztem gestein durchmenget ist. ein mit kies durchwittertes gestein. uneigentlich, es dauerte keine zwei jahre, da waren beide seelen so ganz von einander durchwittert, waren mit einander in so geheime durchgängige befassung gerathen dasz sie nie in etwas sich miszverstanden Jacobi Woldemar 58.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1714, Z. 12.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchwirbeln
Zitationshilfe
„durchwittern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchwittern>, abgerufen am 14.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)