Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

durstbrunnen, m.

durstbrunnen, m.
wo sie (Melusina) aber bekomb kein man,
so sol sie verflucht umbher gahn
im waldt Calumbria an der sonnen
und kühln sich in dem durstbrunnen
bisz hin wol an den jüngsten tag,
sol werden ihr herzleid und klag
Jac. Ayrer Opus theatr. 1, 325ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1749, Z. 61.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchwirbeln
Zitationshilfe
„durstbrunnen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durstbrunnen>, abgerufen am 02.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)