Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

durstesnot, f.

durstesnot, f.
s. durstnot.
ez trunken tûsent ê den tôt
ê éiner stürbe in durstes nôt
Freidank 95, 1.
im hungersfall ein bissen brot,
ein labeschluck in durstesnot
genügen uns zur kost
Bürger 112ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1752, Z. 41.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchwirbeln
Zitationshilfe
„durstesnot“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durstesnot>, abgerufen am 07.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)