Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

durstiglich, adv.

durstiglich adv.
kühn, mutig, frech, vermessen, audacter, mhd. türsteclîche Ben. 3, 16, turstiglich Voc. incip. teut. y 4, getursteclich Diefenbach Gloss. lat. germ. 60ᵃ. also toben sie auch durstiglich hinaus nach eiteler ehre Luther Briefe 2, 580. da er (der teufel) dürstiglich zu ihm sagte 'wo du niderfellest und mich anbetest' ders. Tischreden 200. namen die zween söne Jacob ein iglicher sein schwert und giengen in die stad thürstiglich und erwürgeten alles was menlich war 1 Mos. 34, 25. der verstörer hütten haben die fülle, und toben wider got thürstiglich Hiob 12, 6. ein trewer zeuge leuget nicht, aber ein falscher zeuge redet dürstiglich lügen Sprüche Sal. 14, 5. ein weiser fürcht sich und meidet das arge, ein narr aber feret hindurch thürstiglich 14, 16. die sich wider den sone gottes, seine diener und erbe freventlich und dürstigklich auflehneten Mathes. 98ᵃ. das gott heftig wider alle diejenigen zurne die da gottes gebot durstiglich uberschreiten und ubertreten Corpus doctr. christ. 968. also gienge der ritter in das loch gar dürstiglich und suchet das grausamliche thier Buch der liebe 283, 4. dürstiglich, beherzt, animose, magno animo Henisch 778. auch Stieler 280 führt es noch in dieser bedeutung an, hernach zeigt es sich nicht mehr.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1755, Z. 21.

durstiglich, adv.

durstiglich adv.
kühn, mutig, frech, vermessen, audacter, mhd. türsteclîche Ben. 3, 16, turstiglich Voc. incip. teut. y 4, getursteclich Diefenbach Gloss. lat. germ. 60ᵃ. also toben sie auch durstiglich hinaus nach eiteler ehre Luther Briefe 2, 580. da er (der teufel) dürstiglich zu ihm sagte 'wo du niderfellest und mich anbetest' ders. Tischreden 200. namen die zween söne Jacob ein iglicher sein schwert und giengen in die stad thürstiglich und erwürgeten alles was menlich war 1 Mos. 34, 25. der verstörer hütten haben die fülle, und toben wider got thürstiglich Hiob 12, 6. ein trewer zeuge leuget nicht, aber ein falscher zeuge redet dürstiglich lügen Sprüche Sal. 14, 5. ein weiser fürcht sich und meidet das arge, ein narr aber feret hindurch thürstiglich 14, 16. die sich wider den sone gottes, seine diener und erbe freventlich und dürstigklich auflehneten Mathes. 98ᵃ. das gott heftig wider alle diejenigen zurne die da gottes gebot durstiglich uberschreiten und ubertreten Corpus doctr. christ. 968. also gienge der ritter in das loch gar dürstiglich und suchet das grausamliche thier Buch der liebe 283, 4. dürstiglich, beherzt, animose, magno animo Henisch 778. auch Stieler 280 führt es noch in dieser bedeutung an, hernach zeigt es sich nicht mehr.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1755, Z. 21.

durstiglich, adv.

durstiglich adv.
in der bedeutung von begierig, verlangend. dürstigklich, begirig, sitienter (aliquid appetere) Henisch 778. durstiglich ardenter Steinbach 1, 312. Wieland hat es wieder herbei geholt, wie er im glossar 28, 322 bemerkt, nach Luther, der es aber nur in der bedeutung von audacter gebraucht.
sie küszten sich, sobald er nur den rücken
ein wenig kehrt, so rasch, so durstiglich
22, 261.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1755, Z. 43.

durstiglich, adv.

durstiglich adv.
in der bedeutung von begierig, verlangend. dürstigklich, begirig, sitienter (aliquid appetere) Henisch 778. durstiglich ardenter Steinbach 1, 312. Wieland hat es wieder herbei geholt, wie er im glossar 28, 322 bemerkt, nach Luther, der es aber nur in der bedeutung von audacter gebraucht.
sie küszten sich, sobald er nur den rücken
ein wenig kehrt, so rasch, so durstiglich
22, 261.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1755, Z. 43.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchwirbeln
Zitationshilfe
„durstiglich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durstiglich>, abgerufen am 14.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)