Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

dute, f.

dute f.
1.
blashorn, tutte hirtenschalmei Weinhold Schles. wb. 101ᵇ. in Franken düte tüde jedes blasinstrument in der kindersprache Frommann 3, 544. tüte tütjen blasehorn und was dem ähnlich ist Schütze Holst. id. 4, 290. niederl. tuit. s. duthorn.
2.
einige pfeifende vögel. tute sandpfeifer, strandläufer, wasserschnepfe tringa hypoleucus Nemnich 2, 1485. der grüne regenpfeifer charadrius pluvialis Nemnich 1, 1004; s. dütchen. tüte vogel mit langen beinen der, wie er ausgekrochen ist, hurtig laufen kann. dat kind lopt as ene tüte Brem. wb. 5, 135. Schütze 4, 290. s.duter. dütvogel.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1767, Z. 22.

dietchen, dittchen, düte, n.f.

dietchen, dittchen, düte, n.f.
der grüne regenpfeifer, charadrius pluvialis Nemnich 1, 1003.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1857), Bd. II (1860), Sp. 1145, Z. 20.

düte, f.

düte, f.
s.dutte 2.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1767, Z. 33.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchwirbeln
Zitationshilfe
„dute“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dute>, abgerufen am 04.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)