eierbrot n
Fundstelle: Lfg. 1 (1859), Bd. III (1862), Sp. 86, Z. 3
placenta cui ova admixta sunt: kinder drängen sich herzu und werden mit einem eierbrot, auch einer semmel hoch erfreut. Göthe 23, 51.
Zitationshilfe
„eierbrot“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/eierbrot>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …