einbau m
Fundstelle: Lfg. 1 (1859), Bd. III (1862), Sp. 147, Z. 41
inaedificatio, das bauen und gebaute, ein dem hauptgebäude oder einem andern ort eingebautes stück; bau am ufer in den flusz hinein; der einbau der bienen in den baum, der schwalben unterm dach.
Zitationshilfe
„einbau“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/einbau>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …