Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

allereinfachst

allereinfachst:
die allereinfachste nothwendigkeit.
Klinger 12, 210.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1852), Bd. I (1854), Sp. 222, Z. 53.

einfach

einfach,
simplex. das wort erscheint weder ahd. und mhd., noch ist es bei Frisius und Maaler zu finden, Luther bedient sich seiner nicht, zuerst hat es Dasypodius 225ᵈ. Henisch 843, 3, im 16 jh. beginnt es umfang zu gewinnen; es musz von dem subst. fach ausgegangen sein, ursprünglich einfächig bedeutet haben, das nach analogie von zwivach, viervach schon lange üblich gewesen sein mochte. den sinn von einfältig übernahm einfach um so mehr, als jenes üble nebenbedeutung empfieng.
1)
von leuten: ein schlichter, einfacher mann; es sind redliche einfache leute; ein einfaches landmädchen; ein einfacher soldat, un simple soldat; ein armer einfacher landsknecht leidet groszen hunger. Wickram rollw. 29. man setzte aber den einfachen knecht dem doppelsöldner entgegen, der doppelte löhnung erhielt: mit den übrigen doppelsöldnern und einfachen knechten, das seind die kein harnisch oder rüstung tragen. Kirchhof mil. disc. 113. vier grafen des deutschen reichs hieszen ehmals die einfachen oder einfachgrafen. Hahn 2, 153, Pighius im Herc. prodicius p. 60 nennt sie quatuor imperii comites hereditarios.
2)
einfach gegensatz des doppelten: einfacher und doppelter adler; einfache und doppelte flinte; einfaches und doppeltes bier; einfache und doppelte blume; einfache und doppelte reihe; einfaches und doppeltes zeug; einfacher und doppelter faden. man sagt den faden einfach oder doppelt nehmen, nimm zweifach was einfach zu lang ist. Henisch 843, 6, weil die doppelung kürzt. einfache zahl, die durch éine ziffer ausgedrückt wird.
3)
einfach, schlicht, ungekünstelt:
indem mir also nichts gemein
mit wankelmütigen, verkehrten,
noch mit weltweisen, hochgelehrten,
befleisz ich mich einfach zu sein.
Weckherlin 116;
in schlicht
einfacher sitte bin ich aufgewachsen.
Schiller ...;
mein leben war sehr einfach und ich bin selten in die versuchung gerathen zu versuchen. Göthe 19, 133; einfache, gute kost; einfache, saubere kleidung; das schauspiel hat die einfachste handlung. die sache ist ganz einfach, die sache ist einfach die u. s. w.; das ist einfach nicht wahr; ich werde ihn einfach abweisen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1859), Bd. III (1862), Sp. 168, Z. 26.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
eichner einhäkeln
Zitationshilfe
„einfach“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/einfach>, abgerufen am 01.08.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)