Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

elter, m. oder n.

elter, m. oder n.
altare (1, 265):
dîn elter dreget allet dat heilichdum.
Marienlieder 12, 36;
schlug den kelch unde das consecriert gedrank von dem elter herabe, das es gar verschot ward. urk. von 1491 in Stöbers Alsatia 1852 s. 93.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1859), Bd. III (1862), Sp. 418, Z. 33.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
elsebeerbaum entgegennäseln
Zitationshilfe
„elter“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/elter>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)