Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

emporrecken

emporrecken,
erigere, in die höhe recken:
reckt irgend dan der Mars den stutzkopf auch embor,
und schüttelte den spiesz, wie damals oft geschehen,
so liesz insonderheit auch der sich tapfer sehen,
der herr von Rappoltstein.
Rompler 106;
wann ich mein eigen bin, dasz ich kein dienstbar ohr
um wegverkaufte pflicht darf recken hoch empor
und horchen auf befehl.
Logau 1, 168, 19.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1859), Bd. III (1862), Sp. 439, Z. 25.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
elsebeerbaum entgegennäseln
Zitationshilfe
„emporrecken“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/emporrecken>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)