Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

enbeiszen

enbeiszen,
manducare, bibere, cibum potumve capere, ahd. inpîʒan (Graff 3, 229), mhd. enbîʒen (wb. 1, 194), ags. onbîtan. in einem alten liede bei Uhland 821 von der Johannes minne, d. h. dem sogenannten abschiedstrunk:
wer ir immer enbîʒe,
den mach got sälig mit allem flîʒe.
vgl. imbisz.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1859), Bd. III (1862), Sp. 446, Z. 13.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
elsebeerbaum entgegennäseln
Zitationshilfe
„enbeiszen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/enbeiszen>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)