Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

enderisch

enderisch,
alienus, mirus, fremd, befremdlich, seltsam, ungeheuer. aus ander abgeleitet, ahd. endirsk für andarisc, barbarus. Graff 1, 385, goth. aljakuns. heute dauert oberdeutsch nur der sinn von seltsam, unheimlich, unrichtig:
die ain ist enderisch,
die ander ist so peuerisch.
weim. jb. 2, 101;
mir ist so enterisch, ich bin nicht gsotten und nicht braten; da ist es enterisch, da ists nicht geheuer, da spukt es = da ist es anders als es sein sollte. Schmeller 1, 77.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1859), Bd. III (1862), Sp. 460, Z. 63.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
elsebeerbaum entgegennäseln
Zitationshilfe
„enderisch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/enderisch>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)