Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

engelchen, n.

engelchen, n.
kleiner engel: engelchen von fronaltar. Garg. 144ᵃ;
im himmel, im himmel sind freuden so viel,
da tanzen die engelchen und haben ihr spiel.
Gryphius 1, 815;
mein engelchen! meae deliciae, mon petit ange! mein engligen! nun wirds bald? Weise sittenlehre 215; ach du engelchen! formula blandiendi infantulis. Stieler 381. auch verschiedene blumen heiszen engelchen, ferner an einigen orten der zeisig und eine art wasserjungfern, libellula puella.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1859), Bd. III (1862), Sp. 473, Z. 30.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
elsebeerbaum entgegennäseln
Zitationshilfe
„engelchen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/engelchen>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)