Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

engsichtig

engsichtig,
parum prudens, kurzsichtig: endlich müssen dem kinde spielstunden zu spieljahren auswachsen und darum ihm, dem engsichtigen wesen, der wunsch und wechsel neuer spiele nachzusehen sein. J. P. 36, 101.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 482, Z. 5.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
elsebeerbaum entgegennäseln
Zitationshilfe
„engsichtig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/engsichtig>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)