Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

enken

enken,
conspici, apparere? in der alten verdeutschung des gothländischen gesetzes werden die worte des urtextes: fôru î aina oy viþr Aistland, sum haitir Dagaiþi, oc bygþus þar firir oc gierþu borg aina, sum enn synis (Schlyters ausg. s. 95) so übertragen: do vuͦren si an eine ö bi Estland, di is genömet Dagedher, unde buͦweten aldar unde machten dar eine borg, di noch geenket ist (daselbst s. 163). dies geenket erklärt Schlyter s. 332 für ein part. von engen, coarctare, includere und gewinnt den sinn arx adhuc vallis cincta. allein geenket weist auf enken, nicht auf engen, und das original lehrt, dasz die meinung sei: eine burg die man noch sieht, die noch sichtbar ist. das bestätigt unser adj. enket, apparens, conspicuus und die vorhin beigebrachte stelle der Sassenchronik 114 litte statt des adv. enkede ein verbum enkede anzusetzen und neben drenkede zu stellen: er überschwemmte und entblöszte die belagerte stadt, stellte sie blosz, machte sie angreifbar, offen, wiewol solche auffassung noch bedenken hat. dieses seltne verbum, drücke es nun intransitives apparere oder transitives detegere, aperire aus, würde nicht allein das adj. enket, adv. enkede, enke aufklären, sondern liesze sich auch mit anke occiput, enkel talus, vorragenden, ins auge fallenden theilen des leibs zusammen halten. alle diese wörter ständen sonst ohne wurzel. das sind lauter einfälle, die groszentheils erst durch weitere bestätigung werth erhalten können.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 487, Z. 7.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
elsebeerbaum entgegennäseln
Zitationshilfe
„enken“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/enken>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)