Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entbästen

entbästen,
deglubere, decorticare. Dasypodius 303ᵇ: man muͦsz in (den hasen) straifen oder entbästen, als die jäger thuͦnd. Keisersberg has im pf. Cc 3ᵃ; wenn man einen hasen ströuft oder entbestet, so gat es wol von statt, aber so man an den kopf kompt, so will er nit fürt. postille 2, 113.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 492, Z. 9.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
elsebeerbaum entgegennäseln
Zitationshilfe
„entbästen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entb%C3%A4sten>, abgerufen am 14.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)