Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entbürden

entbürden,
exonerare, entlasten, engl. unburden. Stieler 135.
1)
befreien, erlösen:
hier hat meine seele rast,
hier ist sie der still ergeben
und entbürdet aller last.
Leucoleons Galamelite 148;
um die Allobroger des römischen joches zu entbürden. Lohenst. Arm. 1, 903; also vertriebe des weines genusz auch das gift der traurigkeit, entbürdete das herze der sorgen. 2, 293; diese antwort kan dich gnugsam entschuldigen, auch deinen patron selber entbürden. Riemers reimdich. s. 131;
laszt mich an diesem schreckentag indes
mein herz entbürden!
Stolberg 4, 158;
während wir
zum grab entbürdet wanken,
while we
unburdend crawl toward death.
king Lear 1, 1.
2)
sich entbürden:
schlaf ein, schlaf ein! entbürde dich der last,
der grausen furcht und zweifelsvollen sorgen.
Hallmanns Mariamne p. 53;
dieser streit schlug zu einer rechtfertigung aus und indem sich solche verzögerte, hatte Orlandina zeit sich zu entbürden. sie brachte nun eine schöne junge tochter auf die welt, welche mehr einem engelein als einem menschen gleichte. Harsdörfer mordgesch. 540; meiner obliegenden gebürnis mich entbürden. Butschky kanzl. 82; welche begierlichkeit sich der beschuldigung des fürwitzes leichtlich entbürden kan. Patm. 184; entbürde er sich solcher überlast. kanzl. 364;
wenn redend ich entbürde mich der last.
Platen 45.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 505, Z. 81.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
elsebeerbaum entgegennäseln
Zitationshilfe
„entbürden“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entb%C3%BCrden>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)