Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

entbaren

entbaren,
denudare, detegere, entblöszen, entdecken, mhd. enbarn (wb. 1, 141ᵇ. 142ᵃ):
ein man von sechzig jaren
sol amorschaft vermeiden,
mein peicht muesz ich entparen,
das ich darumb trag ein inichs leiden.
Püterich bei Haupt 6, 36;
Noe der begunde nach der sintflute sinen wingarten ze buwen. do er des wines gedrank, do wart er entwelmet da von, daʒ er ne wesse waʒ er tet unde enbærte sich. Mone anz. 8, 514. in der ersten stelle scheint entpâren, in der zweiten enbæren für enbaren eingetreten.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 491, Z. 70.

entbären

entbären,
s. entbehren.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 492, Z. 3.

entbären

entbären,
ex urso hominem facere: ein häszlicher, unfreundlicher bär bin ich diesen winter über gewesen. seitdem der frühling wieder angefangen hat, mich etwas zu entbären, kann ich doch etwas mehr in articulierten menschentönen reden. Bürger 482ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 492, Z. 4.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
elsebeerbaum entgegennäseln
Zitationshilfe
„entbaren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entbaren>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)