Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entblättern

entblättern,
nudare foliis, nnl. ontbladeren:
sie hatte selbst den schmuck von rosmarin entblättert.
Gryphius;
eine rose gebrochen, ehe der sturm sie entblättert. Lessing 2, 188;
so entblättert der sturmwind
in der durstenden wüste, wohin kein lebender quell rinnt,
einen einsamen baum.
Klopstock ...;
ists möglich, dasz ein geist
nun diesen fittich senkt und kindisch sich verweilt
um eine rose zu entblättern.
Thümmel 3, 6;
sclavenketten sind der erde leiden,
öfters, ach, zerreiszt sie nur der tod,
blumenkränzen gleichen ihre freuden,
die ein westhauch zu entblättern droht.
Matthisson 187;
jede freude schien ihm ein diebstahl an einem fremden entblätterten herzen. J. P. Siebenk. 4, 204; als ihr lied verwelkte entblätterte tage betrauerte. jubelsen. 116; nichts gibt dem entblätterten menschen das entfallene laub wieder. uns. loge 3, 38. vom zerreiszen der blätter eines buches:
und was entblättern nicht der haare kräuselei,
toback und käsekram, confect und specerei?
Hagedorn 3, 108.
noch ungewöhnlicher vom aufschlagen, blättern in einem buch: er entblätterte die schrift, worin M. ihm verhiesz da sterben zu wollen, wo das schicksal über sein leben gebieten würde. sie rührte ihn bis zu thränen. Hippel 9, 80.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 498, Z. 22.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
elsebeerbaum entgegennäseln
Zitationshilfe
„entblättern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entbl%C3%A4ttern>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)