Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

entflammen

entflammen,
nnl. ontvlammen.
1)
intr. accendi, aufflammen, in flamme gerathen: aber den fall gesetzt, es wäre möglich, dasz Woldemar nun auf einmal in liebe gegen mich entflammte. Woldemar 1, 74;
an der glut des gesangs entflammten des hörers gefühle,
an des hörers gefühl nährte der sänger die glut.
Schiller 84ᵃ;
die rosen ihrer wangen
entflammen zu karmin.
Pfeffel 2, 204;
kaum berührt mein finger sie,
hell entflammt die kerze.
Göthe 1, 15.
2)
trans. accendere, in flamme setzen:
wie vieles kommt zusammen,
das leichte blut der schönen zu entflammen.
Wieland 9, 86;
gegenliebe nähret liebe
und entflammt zur feuersbrunst,
was sonst aschenfünkchen bliebe.
Bürger 27ᵃ;
wollt ihr des höflings kaltes herz
mit tragischem gefühl entflammen?
Gotter 1, 113;
besteige mein arabisch ros
von adeliger zucht entstammet,
und als ich seinen zorn entflammet,
rasch auf den drachen spreng ichs los.
Schiller 66ᵃ;
jetzo rath ich sogleich den galbanonduft zu entflammen.
Voss Virg. georg. 4, 264;
vorzüglich war es aber Regiomontans groszer und ausgebreiteter ruhm, der ihn entflammte. Lichtenberg 5, 166.
3)
refl. sich entflammen: da entflammte sich in dem herzen des alten die vaterlandsliebe. Klinger 8, 254; kaum hatte er die botschaft gehört, so entflammte sich sein herz. 5, 291; seine wuth entflammte sich. 5, 349;
was sonst, als euer unglückselger streit,
der unauslöschlich wüthend auf dem grab
des kaum entseelten vaters sich entflammte?
Schiller 501ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 518, Z. 66.

entflammt

entflammt,
accensus, ardens:
ach ja, er schwitzet schon in der entflammten hölle.
Hallmann Mariamne s. 103;
bald kalt aus eifersucht und bald entflammt von liebe,
fühlt er den harten kampf der in ihm zwistgen triebe.
J. A. Schlegel verm. ged. 2, 195;
Kaiphas schritt entflammter hervor, trug tod auf der stirne.
Messias 6, 472;
sie sehen ihn kommen,
und entdecken an der entflammten geberde, warum er
wiederkomme.
7, 854;
dort erblickt ihr Damaskon.   er eilt in diesen gefilden
dein entflammter verfolger.
15, 1036;
sie entrisz Anchisens laren
dem entflammten Ilion.
Bürger 115ᵃ;
Flamin kämpfte entflammt mit seinem aufsteigenden, dampfenden hengst. J. P. Hesp. 4, 94.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 519, Z. 18.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
elsebeerbaum entgegennäseln
Zitationshilfe
„entflammen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entflammen>, abgerufen am 15.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)