Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entgegendrücken

entgegendrücken,
reprimere:
er glaubt den wolken zu entfallen,
da unter seinem kus, was kaum
noch marmor schien, so weich wie schwanenflaum
dem druck itzt nachgibt, itzt mit vollem überwallen
entgegen drückt.
Wieland Idris 5, 103.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 529, Z. 13.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
elsebeerbaum entgegennäseln
Zitationshilfe
„entgegendrücken“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entgegendr%C3%BCcken>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)