Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entgegenlaufen

entgegenlaufen,
occurrere, ahd. ingegin loufan, gaganhloufan (Graff 4, 1118).
1)
persönlich: er lief im entgegen und fiel im umb den hals. Keisersberg s. d. m. 37ᵇ; da stunden drei menner gegen im, und da er sie sahe, lief er inen entgegen von der thür seiner hütten. 1 Mos. 18, 2; da lief ir der knecht entgegen und sprach, lasz mich ein wenig wassers trinken. 24, 17; da aber Laban höret von Jacob seiner schwester son, lief er im entgegen und herzet und küsset in. 29, 13; Esau aber lief im entgegen und herzet in. 33, 4; so lauf ir nu entgegen und frage sie. 2 kön. 4, 26; da liefen im entgegen zween besessene (gamôtidêdun imma). Matth. 8, 28; und als er aus dem schif trat, lief im alsbald entgegen aus den grebern ein besessen mensch (gamôtida imma). Marc. 5, 2; das ir sampt uns mit freuden im entgegenlaufen und ewiglich bei ihm bleiben möget. Luther 3, 154ᵇ.
2)
sächlich, repugnare: das läuft meinem befehl schnurstracks entgegen; entgegenlaufende charactere. Rabener 2, 52.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 532, Z. 27.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
elsebeerbaum entgegennäseln
Zitationshilfe
„entgegenlaufen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entgegenlaufen>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)