Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entgegentreten

entgegentreten,
obviam ire, prodire:
wo mirs gefällt, da tret ich dir entgegen.
Schiller 504ᵇ;
da ich dem männlichen alter entgegentrat. Klinger 12, 168; dasz mir beim lesen der inhalt des buches um so lebhafter entgegentrat. Göthe 24, 202; dem feinde kühn entgegentreten;
tritt mir entgegen nicht, soll ich zu stein nicht starren,
auf märkten oder sonst wo menschen athmend gehn.
Heinr. von Kleist an Palafox.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 537, Z. 51.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entgegenneigen entzischen
Zitationshilfe
„entgegentreten“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entgegentreten>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)