Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entgegenziehen

entgegenziehen,
obviam procedere: wir kamen zu deinem bruder Esau und er zeucht dir auch entgegen mit vierhundert man. 1 Mos. 32, 6; da spannet Joseph seinen wagen an und zoch hinauf seinem vater Israel entgegen. 46, 29; du solt nicht durch mich ziehen, oder ich wil dir mit dem schwert entgegen ziehen. 4 Mos. 20, 18; samlet all sein volk und zoch aus Israel entgegen in die wüsten. 21, 28; und zogen die Amoniter aus euch entgegen. 5 Mos. 1, 44; Israel aber zoch aus den Philistern entgegen. 1 Sam. 4, 1; hinab zu ziehen dem könige entgegen. 2 Sam. 19, 15; es strampfet auf den boden und ist freidig mit kraft und zeucht aus den geharnischten entgegen. Hiob 39, 21;
ich zog auf meinen lebenswegen
dem schimmerlicht des glücks entgegen.
Rückert.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 538, Z. 70.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entgegenneigen entzischen
Zitationshilfe
„entgegenziehen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entgegenziehen>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)