Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entheitern

entheitern,
affligere, gegensatz von erheitern:
angenehm ist es, wenn zween
eben die meinung vereint. da schallt der entheiternde strausz nicht.
Klopstock 2, 174;
aber kein streit ist über tiefes schweigen,
kriegeselend, von dir. ach wenn erinnrung
deiner mich entheiterte, dann wär ich der
schuldige, sie nicht.
7, 40.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 557, Z. 41.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entgegenneigen entzischen
Zitationshilfe
„entheitern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entheitern>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)