Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entkörpern

entkörpern,
corporis vinculo solvere. Stieler 1016:
entkörpere die seel aus diesem sündenkoth!
Czepko hs.;
sich zu entkörpern scheinen.
Brockes 1, 417;
mit einem menschen, der sich in den mondschein setzt und betrachtungen über das glück der entkörperten geister anstellt. Wieland 1, 94; die menschen zu entkörpern, um sie in die classe der mathematischen puncte, linien und dreiecke zu erhöhen. 1, 157; der zustand der entkörperten seelen. 1, 237; in der reinen wonne entkörperter geister. 2, 186;
um diese zu berücken
entkörpert sich der schalk und spielt den reinen geist.
5, 170;
jetzt entkörpert steh ich da.
Schiller 2ᵇ;
heutiges tages musz jede seele von stand entkörpert werden. J. P. uns. loge 2, 190; das lied kehrte (durch das echo) entkörpert zurück. biogr. bel. 1, 95; daher beseelet lieber die poesie das todte, wenn der witz lieber das leben entkörpert. aesth. 2, 29.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 561, Z. 72.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entgegenneigen entzischen
Zitationshilfe
„entkörpern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entk%C3%B6rpern>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)