Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entledigung, f.

entledigung, f.
liberatio: ist gnug einem gemeinen mann zu wissen, das ablasz sei entledigung der gnugthuung für die sünde. Luther 1, 165ᵇ; Regulus der Römer hauptmann erwarb willige entledigung seiner band von seinen feinden. Frank weltb. 237ᵇ; und erzählten wir einander unsre lebensart zu hause, wie wol suns war, wie frei wir gewesen und was es hier für ein verwünschtes leben sei. dann machten wir plane zu unsrer entledigung. der arme mann im Tockenb. 127;
euch glück zu wünschen über euren sieg
sei meiner ersten pflicht entledigung.
Platen 232.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 569, Z. 47.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entgegenneigen entzischen
Zitationshilfe
„entledigung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entledigung>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)