Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entmüdung, f.

entmüdung, f.
hier, dünkt mich, kommt auch die einbildungskraft der entmüdung zu hülfe, denn je näher wir dem Staffel kamen, und noch mehr als wir vom Staffel aus schon einen theil der groszen aussicht vor uns habend dem Kulm zueilten, nahm auch die ermattung der füsze mehr ab als zu. Hegner 4, 192.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 574, Z. 24.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entgegenneigen entzischen
Zitationshilfe
„entmüdung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entm%C3%BCdung>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)