Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entpfeiten

entpfeiten,
exuere, enthemden, des hemdes entkleiden, verdünnt entpfetten. Schmeller 1, 326. mhd.
wol ûf, hërre Bernære,
sie ligent alle entpfettet,
sie sint uns rëht gebettet,
daʒ wir sie slahen âne wer.
Dietr. 3263;
sie begunden sich entpfetten,
dise sâʒen ûf den betten,
jene huoben grôʒen schal.
6175.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 578, Z. 13.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entgegenneigen entzischen
Zitationshilfe
„entpfeiten“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entpfeiten>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)