Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entpfor

entpfor,
für inbevor, voraus, vgl. Schmeller 1, 634: darumb sol in (den dienstboten) die vernunft nit zuͦ vil entpfor geben (im voraus geben), sunder sie hert halten und ir fast wol acht nemen. Keisersb. bilger 9ᵇ. vgl. entvor und bevor geben 1, 1758.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 578, Z. 41.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entgegenneigen entzischen
Zitationshilfe
„entpfor“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entpfor>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)