Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entrauschen

entrauschen,
effluere cum strepitu:
wenn nun die jäger den forst mit wankenden netzen umkreisen,
soll entrauschen den wolken mit hagelgerassel ein regen.
Bürger 246ᵃ;
und dem gehöleten schlund entrauscht aufhüpfendes wasser.
Voss;
ein strom entrauscht umwölktem felsensale,
dem ocean sich eilig zu verbinden.
Göthe 2, 3;
und ihr gedanke
flog zur seligen insel, wo der nachen,
wenn die sonne meerunter gieng, dem ufer
auf gerötheter spiegelflut entrauschte.
Matthisson 104.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 582, Z. 20.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entgegenneigen entzischen
Zitationshilfe
„entrauschen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entrauschen>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)