Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entrufen

entrufen,
avocare, von einer stelle weg, auch mit dem sinne von herbei, heranrufen:
du entriefst der nacht
der gestirn heer!
Messias 20, 117;
du entriefst der nacht
der verwerfung, die der tod traf!
20, 122;
der (Pluto) seinen bezirk mit wogen umschlossen,
die jeder beschiffen musz, welcher die luft
getrunken und früchte der erde genossen,
von der ihn das eiserne schicksal entruft.
Karschin ged. s. 32;
plötzlich entrief ihn
fern in die stadt ein geschäft.
Voss.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 589, Z. 81.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entgegenneigen entzischen
Zitationshilfe
„entrufen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entrufen>, abgerufen am 15.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)