Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entsaften

entsaften,
succo privare. Stieler 1664, mhd. entsaffen:
jâ kan ëʒ fröudensaffes mich entsaffen.
Hadamar von Laber 375.
nhd. ich strecke nacht und tag zu dir die lassen arme,
nach dir, herr, durstet mich in diesem dürren harme,
wie ein entsaftet land, das sich zum himmel neigt.
Fleming 27.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 591, Z. 51.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entgegenneigen entzischen
Zitationshilfe
„entsaften“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entsaften>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)