Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entschützen

entschützen,
verderbt aus entschütten, wie beschützen 1, 1600 aus beschütten: dasz alle Teutschen sich mein annehmen und mich gegen gewalt entschützen. Hutten 5, 218; so bekenne ich, dasz mich Galmy in seiner jugend, ehe denn er zwanzig jar auf im hatt, von meinen feinden in einem mächtigen streit mit seiner mannlichen hand entschützet und erlöset hat. Galmy 154 = buch der liebe 54, 4; und rennt gegen im zu die frauw zu entschützen. Amadis 35.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 615, Z. 37.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entgegenneigen entzischen
Zitationshilfe
„entschützen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entsch%C3%BCtzen>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)