entscheidung f
Fundstelle: Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 598, Z. 4
nach allen bedeutungen des entscheidens, am häufigsten dijudicatio, decisio, momentum: entscheidung oder gwisse auszilung, determinatio, fleiszige entscheidung, ausrächnung und nachbetrachtung, dispicientia. Maaler 105ᶜ; die entscheidung ist erfolgt; die entscheidung der schlacht; in den meisten zweifelhaften berathschlagungsfällen ist die entscheidung nach dem was recht ist, viel leichter, als die nach dem was nützlich ist. Garve zu Cic. off. 3, 36;
richte, so schwör ich euch zu, mich ganz nach ihrer entscheidung.
Göthe 40, 283.
ein älteres beispiel für scheidung: sonderlich da mag wol werden separatio, das ist ain öfnung oder entschaidung, die nit eigentlich genant wirt verruckung. Braunschweig chir. 102.
Zitationshilfe
„entscheidung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entscheidung>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …