Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

entselbsten

entselbsten,
das nemliche: wiewol ungewis, welches mehr uns also entselbstet, der schönheitshimmel oder unsere blödsinnigkeit. Birken OL. 93; durch tausend bedürfnisse eures körpers entselbstet. Fichte franz. rev. 48.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 620, Z. 18.

entselbstigen

entselbstigen,
desgleichen: die absichten der gottheit dadurch zu erfüllen, dasz wir, indem wir von einer seite uns zu verselbsten genöthigt sind, von der andern in regelmäszigen pulsen uns zu entselbstigen nicht versäumen. Göthe 25, 217.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 620, Z. 22.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entgegenneigen entzischen
Zitationshilfe
„entselbstigen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entselbstigen>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)