Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

entsichern

entsichern,
gleichviel mit sichern, securum reddere: sie hätten mit dem alten fürsten meinethalben geredt und gebetten, mich der straf des Polacken halben zu entsichern. Götz von Berl. lebensb. s. 28.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 624, Z. 33.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entgegenneigen entzischen
Zitationshilfe
„entsichern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entsichern>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)