Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

entspanen, entspänen

entspanen, entspänen,
assulam praecidere, bei gerichtlicher veräuszerung, vergantung eines hauses oder grundstücks wurde vom gerichtsboten ein span aus der thür geschnitten, das hiesz entspänen: hat gemelter fronbot einen span aus der erbschaft vorberürter behausung geschnitten genommen und als entspent gut offentlich aufgeboten. spanbrief von 1521, herausg. von Lochner. Nürnb. 1850 s. 13; hat gedachter landpot aus bestimpten zweien gütlein insonderheit einen span geschnitten und genumen und die als entspente guter offenlich im gericht aufgeboten. urk. von 1508 ms.; wann ainer ain urtl in recht erlangt hat, der wegen ligender güter mit gerichtlicher ordnung entspent und ime der spenbrief zugestellt worden ist. Nürnberger reform. 1564. 65ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 627, Z. 31.

entspänen

entspänen,
s. entspenen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 627, Z. 44.

entspannen

entspannen,
laxare, nnl. ontspannen: rinder vom joch entspannen;
und sie entspannte den bogen und hub von der achsel den köcher.
Voss;
lasset die stampfenden rosse noch nicht dem wagen entspannen.
Bürger 241ᵇ;
die muskeln sind entspannt und schwinden,
der sinnen schwächliches empfinden
verkündigt schon der fäulnis graus.
Drollinger 17;
gelöset war, es war entspannt.
Stolberg 5, 266.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 627, Z. 45.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entgegenneigen entzischen
Zitationshilfe
„entspanen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entspanen>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)