Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entstrumpfen

entstrumpfen,
tibialia detrahere: so kehrte sich der unerbittliche arzt doch an kein protestieren, entstrumpfte den fusz des niedlichen mädchens ohne barmherzigkeit. Musäus 5, 237 (2, 93).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 637, Z. 27.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entgegenneigen entzischen
Zitationshilfe
„entstrumpfen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entstrumpfen>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)