Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entunehren

entunehren,
polluere, infamare, verunehren. Maaler 106ᵇ. im allgemeinen bedeutet entunehren was entehren, in diesem aber hat die partikel ent privativen, in jenem positiven sinn. allerdings liesze sich der ausdrücke entunehren und verunehren entrathen, wie sie auch heute fast auszer gebrauch sind, und mit entehren ausgereicht wird; doch zeugen sie von der sprache bildungstrieb. sobald einmal unehren entsprungen war, lag auch entunehren nahe, unehren drückt aber bloszes nicht ehren aus, entehren der ehre berauben und insofern ist auch entunehren schwächer als entehren. hier sind stellen für seinen gebrauch: sehet die, so e. f. g. palast entunehrt. Amadis 135; und (die jungfrauen) zu im sagten, fürwar herr, wir weren ohne ewer hülf entunehrt (es steht enunehrt) worden. 142; es möchte der nahm ihres gottes Mahomets darauf geschrieben sein und mit füszen betretten und entunehret werden. Albrecht fluchabc. 12; das predigampt wird dadurch entunehrt. 18; wie musz es dann gott so hoch betrüben, wann er höret, dasz sein allerheiligster nahm so grawsam entunehret und verlästert wird? 76; weil ich ein mägdlein mit gewalt entunehrt hatte. Simpl. K. 639.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 641, Z. 64.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entgegenneigen entzischen
Zitationshilfe
„entunehren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entunehren>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)