Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entwürdigung, f.

entwürdigung, f.
herabsetzung, herabwürdigung:
sich zu entreiszen der entwürdigung
ist lohns genug.
Platen 223.
für das gefühl gekränkter würde: eine hebamme! rief frau von G. mit entwürdigung. ein reines bewustsein und eine hebamme! und die sprache gieng ihr aus. Heinr. Kleists erz. 1, 256.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 663, Z. 79.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entgegenneigen entzischen
Zitationshilfe
„entwürdigung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entw%C3%BCrdigung>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)