Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entwischen

entwischen,
1)
evadere, elabi, entschlüpfen, entfahren, nnl. ontwisschen, früher oft fehlerhaft entwüschen geschrieben, mhd.
nieht dir intwisket,
dës dih gelustet;
nhd. Augustinus satzt auf in dem closter, wer da schwüre 'sammer gott oder alle heiligen!', es wer war oder erlogen on not, und eim nummen ein schwürlin entwust, dem warde (l. werde) ein trunk abgebrochen. Keisersberg s. d. m. 23ᵃ; wer ist der ... das im nit etwann entwüsche ein eerabschneidig wörtlin? 28ᵃ; dis konnte Schindekopf nicht erwarten, hatte sorg die feinde möchten im entwüschen. Henneberg preusz. landtafel 403;
mit trauren lachen wirt vermischt,
kein irdisch freud on leid entwischt.
Schwarzenberg 151, 2;
zu leicht das ror dem vierten ist,
macht, dasz im gschwind der schutz (schusz) entwischt.
Haupt 3, 250;
merk auf, herr, herr, erhöre,
erschein, erscheine bald in deiner groszen ehre,
eh mir der geist entwischt, der nicht herwider zeucht,
wenn er uns einmal nur durch unsre lippen fleucht.
Fleming 27;
der seiner ungeduld so oft entwischte fluch
war wie ein donnerstrahl, der ihr gewissen schlug.
Dusch poet. werke 3, 63;
manches entdecken, was der aufmerksamkeit entwischt. Kant 6, 102; die sich absondernde materie, die im augenblicke des fest werdens (der krystallisation des eises) entwischt, ist ein quantum von wärmestof. 7, 216; es ist kein wunder, wenn ihm fehler entwischen. 8, 13; der hund entwischte durch ein loch im zaun; du entwischest mir mit einer lüge; und jeder fühlte sich verlegen, wenn ihm ein solches unbedachtsames wort entwischt war. Göthe 15, 101; und man sieht sich um wie nach einem vogel, der einem aus der hand entwischt ist. 29, 112;
er erbot sich zum eide, doch bald besann er sich anders
und entwischte behend nach seiner veste.
40, 6;
und bittet er nicht jede zärtlichkeit,
die ihm vielleicht in fleberglut entwischte,
dem scepter ab und seinen grauen haaren?
Schiller 250ᵇ;
entwischte worte sind beleidigte
vertraute.
265ᵃ;
verwünscht! er ist entwischt.
518ᵇ;
schwerlich werden einem Haslauer ohre von einiger zärte die härten dieses verses entwischen. J. P. flegelj. 1, 131; der geschichte können facta, aber nie geister entwischen. freiheitsb. 129.
2)
trans. abstergere, abwischen:
sprachs, und entwischte der hand mit ihren beiden den ichor,
ἦ ῥα, καὶ ἀμφοτέρησιν ἀπ' ἰχῶ χειρὸς ὀμόργνυ.
Bürger 226ᵃ nach Il. 5, 416.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 661, Z. 5.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entgegenneigen entzischen
Zitationshilfe
„entwischen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entwischen>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)