Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

entzweibrechen

entzweibrechen,
1) diffringere, zerbrechen: fractus entzweigebrochen. Alberus; sihe, es wird die zeit komen, das ich wil entzwei brechen deinen arm. 1 Sam. 2, 31; fiel er zurück vom stuel am thor und brach seinen hals entzwei. 4, 18;
und ach, verschmähte liebe
bräch ihren wanderstab
getrost entzwei, und grübe
sich vor der zeit ihr grab.
Bürger 8ᵃ;
als Albano sich sehnte, kam die fürstin herauf (auf die sternwarte), der professor brach sich vor verehrung gegen sie fast entzwei und liesz den fixsonnen keinen astrologischen einflusz auf sein grades stehen zu. J. P. Tit. 3, 203. 2) intr. diffringi: in dem brach sein überfülltes herz entzwei. Hesp. 3, 87; es galt für ein glückliches zeichen, dasz das in die luft geworfne glas niederfiel ohne entzweizubrechen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 673, Z. 12.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entzifferungskunst erdenstelle
Zitationshilfe
„entzweibrechen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/entzweibrechen>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)