Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

erabschneidlich

erabschneidlich,
nicht herabschneidlich, sondern ehrabschneidlich, nach sp. 53 = ehrabschneidig. erabschneidliche wort. Keisersberg s. d. m. 50ᵇ; ein mensch, das do understot ein guͦt leben zuͦ uberkummen und zuͦ füren und got anhebt ernstlich zuͦ dienen und es zücht sich ab von bösen erabschnidlichen worten. bilger 76ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1859), Bd. III (1862), Sp. 694, Z. 64.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entzifferungskunst erdenstelle
Zitationshilfe
„erabschneidlich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/erabschneidlich>, abgerufen am 15.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)