Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

erbhasz, m.

erbhasz, m.
odium a parentibus proditum:
doch hat es jetzt der himmel so gewendet,
dasz ich, sein blut, der mit der milch der amme
den alten erbhasz in sich sog, als flehender
vor euch erscheine.
Schiller 662ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1860), Bd. III (1862), Sp. 721, Z. 77.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entzifferungskunst erdenstelle
Zitationshilfe
„erbhasz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/erbhasz>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)