Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

erbohren

erbohren,
forando aperire: es gelang ein braunkohlenlager zu erbohren; zwar hat Preuszen jetzt nicht nöthig, sich nach salz in solcher tiefe zu bemühen allein es geht doch daraus hervor, dasz im königreiche gewis dergleichen zu erbohren sein würde. Göthe an Zelter 688.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1860), Bd. III (1862), Sp. 733, Z. 60.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entzifferungskunst erdenstelle
Zitationshilfe
„erbohren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/erbohren>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)