Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

erdbrand, m.

erdbrand, m.
incendium subterraneum: fein silber, das dem silber im erdbrand abgangen ist. Mathes. 50ᵇ. bildlich, er wollt es durchaus vom schicksal nicht leiden, dasz eine solche welt voll ideen ihrem erdbrand und ein so freies herz voll redlichkeit dem letzten schlage näher komme. J. P. Tit. 5, 138.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1860), Bd. III (1862), Sp. 749, Z. 38.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entzifferungskunst erdenstelle
Zitationshilfe
„erdbrand“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/erdbrand>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)