Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

erdenbreite, f.

erdenbreite, f.
latitudo terrae, planities. Stieler 226;
mit seltnem augenblitz vom hohen thurm
umherzuschaun bestellt, dort himmelsraum
und erdenbreite scharf zu überspähn,
was etwa da und dort sich melden mag.
Göthe 41, 211.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1860), Bd. III (1862), Sp. 755, Z. 60.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entzifferungskunst erdenstelle
Zitationshilfe
„erdenbreite“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/erdenbreite>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)